Skip to Content

DGI-Forum Wittenberg am 17.-19. Oktober 2013

Vom 17. bis 19. Oktober 2013 werden sich zahlreiche Information Professionals in Wittenberg treffen. Das DGI-Forum Wittenberg 2013, "Entscheidungsfindung zwischen Information, Intuition und Manipulation", stellt eine Neuausrichtung der seit 1962 erfolgreichen und hochkarätig besetzten (so z. B. Joseph Weizenbaum, MIT) Veranstaltungsreihe „Oberhofer Kolloquium“ dar.

In Zukunft soll sie als vitale Plattform für das vielschichtige Thema „Information und Wissen“ dienen. Zum Auftakt wurde das Thema „Entscheidungsfindung zwischen Information, Intuition und Manipulation“ gewählt. Denn theoretisch war es noch nie einfacher eine Vielfalt an Informationsquellen als Entscheidungsgrundlage heranzuziehen. Doch praktisch ist es schwerer und undurchsichtiger denn je aufgrund der Informationsfülle Entscheidungen zu treffen. Diesem Dilemma widmet sich die Tagung in einer Vielfalt aus theoretischen Beiträgen und praktisch orientierten Anwendungsbeispielen aus der Wirtschaft.

Die Veranstaltung bietet eine gute Gelegenheit zum Netzwerken, spannende Gesprächsrunden sowie einen Gesellschaftsabend.

Auszug aus dem Programm:

  • Prof. Dr. Wolfgang Böhmer [Ministerpräsident a.D.]: Grußwort
  • Stefan Schumacher [Direktor des Magdeburger Instituts für Sicherheitsforschung]: Die psychologischen Grundlagen des Social Engineering
  • Dr. von Bose [Datenschutzbeauftragter,Sachsen-Anhalt] Daten,Informationen, Personen im digitalen Zeitalter schutzwürdig unddoch fremdbestimmt-
  • Prof. Dr. Antos [Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg]: Wie Sprache Entscheidungen (vor)prägt: Zum Einfluss und zur RhetorikkollektiverSelbsttäuschungen
  • Prof. Dr. Meyer [Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg]:Evidenzbasierte Patienteninformation für die informierteEntscheidungsfindung in Gesundheitsfragen
  • Prof. Dr. Lewandowski [HAW Hamburg]: Die Macht der Suchmaschinen auf unsere Entscheidungen
  • Prof. Dr. Scheich [Leibniz-Institut für Neurobiologie, Magedburg]: Die Neurobiologie des Entscheidens
  • J. Bäumel [Transpernecy International]: Politische Kommunikation - Die Kunst des Scheins und seine Halbwertszeit
  • Dr. Mayntz [Vorsitzender der Bundespressekonferenz]: Die Bundespressekonferenz als weltweit einmalige Informationsbörse. Der permanente Konflikt zwischen Entscheidungs- und Prozesskommunikation.
  • Prof. Dr. Faas [Johannes Gutenberg Universität Mainz]:Wahlen und Entscheidungsfindung
  • Prof. Dr. v. Winter [Universität Potsdam/Bundestag Berlin]: Zum Einfluss des Lobbyismus auf politische Entscheidungen

Wir freuen uns auf Sie!

Mehr über Referenten,
Programm und Anmeldung erfahren Sie -> hier.

Kommentare

Bild von stefan.zillich

Wie wird unser

Wie wird unser Informationsverhalten beeinflusst? Und durch wen mit welchen Interessen?

Der geplante Rundumblick auf Themen wie Journalismus, Datenschutz, Lobbyismus, Meinungsforschung, Neurobiologie ist als ermutigender Schritt zu bewerten: Eine für das Thema relevante fachliche Organisation wie die DGI regt die Auseinandersetzung an und schärft den Blick für komplexe Aspekte. Dazu auch mein Kommentar "Wissensmanagement und die unbehaglichen Fragen" in GfWM newsletter 4 /2013